Geschichte des Hauses

Das Haus wurde erstmals im Jahre 1711 als Krämerhaus bzw.
“Behausung an der Gagerleithen“, in Henndorf Nr. 83 erwähnt. Von 1923 bis 1969 führte die Familie Huemer eine Gemischtwarenhandlung zu der auch noch eine Landwirtschaft gehörte. Zuletzt als Hühnermastbetrieb mit Geflügelhandel, den Theodor und Elisabeth Kovacs bis 1982 weiterführten. Zusätzlich eröffneten sie 1974 in der ehemaligen Krämerei die Stelzhamer Stube.

Nach mehrmaligem Besitzer- bzw. Pächterwechsel wurden im Jahr 2004 Walter und Petra Benischek die Wirtsleut.

Nicht ohne Grund entstand 2015 in diesem alten Gemäuer wieder ein Nahversorgungsbetrieb: Einesteils stammt der Chef des Hauses mütterlicherseits aus der Henndorfer Kaufmannsfamilie Wörndl, andererseits war hier doch jahrhundertelang eine Krämerei beheimatet. Der Tradition gehorchend wird Qualität und Regionalität in der Stelzhamer Stube sowie in der Wirtshauskrämerei selbstverständlich großgeschrieben.

Herzlich willkommen

Wir freuen uns, Sie in unserem Wirtshaus und in der Krämerei – malerisch eingebettet am Fuß der Kirche, zwischen dem Literaturhaus Henndorf und dem Wohnhaus Franz Stelzhamers, unweit Sylvester Wagners Gedenkbrunnen sowie Carl Zuckmayers geliebter Wiesmühl‘ – begrüßen zu dürfen.

 

Der idyllische Gastgarten der Stelzhamer Stube liegt unterhalb des neu gestalteten Henndorfer Literaturhauses, dem Geburtshaus des Schriftstellers Johannes Freumbichler, er war der Großvater von Thomas Bernhard, eine der markantesten Gestalten der neueren Literatur.
Auf der rechten Seite des Gasthauses befindet sich das Wohn- und Sterbehaus des bedeutendenden, oberösterreichischen Mundartdichters Franz Stelzhamer.
Einer der berühmtesten Söhne Henndorfs ist Sylvester Wagner. An den, für seine Dialektdichtung bekannt gewordenen Dichter, erinnert heute ein Gedenkbrunnen unweit seines ehemaligen Wohnhauses, der Schützengasse 3.
Gedenkbrunnen sowie des Dichters Wohnhaus erreichen Sie nach einem kurzen Spaziergang durch das Dorf.
Die Wiesmühl‘ war viele Jahre Heimat des berühmten Literaten Carl Zuckmayers und seiner Familie. Die historische Mühle erreicht man nach wenigen Gehminuten durch den schönen Henndorfer Park, der direkt an die Stelzhamer Stube anschließt.